Temmingh Capricornus Leipzig 1723

Die Leipziger Tomaskantoren-Wahl 1723
Bach und seine Mitbewerber – Fasch, Graupner & Telemann.

Deutsche Blockflötenkonzerte  & Kammermusikwerke
mit Capricornus Consort Basel (Accent, Sept. 2021).

Stellen Sie sich vor – die vier berühmtesten Musiker ihrer Zeit bewerben sich auf die wichtigste Position der deutschen Musikwelt: Als in Leipzig vor 300 Jahren die Thomaskantorstelle neu zu besetzen war, stand die Spitzenriege deutscher Komponisten zur Auswahl: Bach, Fasch, Graupner und Telemann. Man kannte sich und war kollegial vernetzt. 1723 trat Bach schließlich die Stelle an. Umso erstaun­licher, dass er lediglich die dritte Wahl war!

Diesen “Wettbewerb” der Besten hat Stefan Temmingh zu seiner neuen CD „Leipzig 1723“ inspiriert. Mit seinem expressiven Klang und spielerischer Bravour präsentiert er deutsche Blockflötenkonzerte aus der Feder dieser vier Komponisten. Allesamt Meisterwerke für sein Instru­ment, inklusive Bachs eigener Transkription des 4. Branden­burgischen Konzertes. Was wäre reizvoller, als selbst einen Vergleich anzustellen und sich seinen persönlichen Wunsch-Thomaskantor auszusuchen?

Mit von der Partie ist wieder Capricornus Consort Basel. Bereits die Vivaldi-CD von Stefan Temimngh mit dem Schweizer Barockensemble wurde als „Referenz“­ (Diapason) bezeichnet – und erhielt 2018 den Diapason d’or, die Gramophone Editor’s Choice und den Int. Classical Music Award. Erneut kann man die beiden ECHO-Preisträger auf der Höhe ihrer Kunst erleben. Und wieder setzen sie Maßstäbe!

> CD anhören und mehr Projektinfos
> Zurück zur Hauptseite