andreas janotta
Stefan Temmingh

BIRDS  –  Vögel in der Barockmusik

KONZERTPROJEKT 2018 & 2019:
Stefan Temmingh
(Blockflöte & Leitung)  &  Dorothee Mields (Sopran)
mit der lautten compagney BERLIN

"Eine farbig schillernde Volière voller Kostbarkeiten (…) Stefan Temmingh gelingt eine Punktlandung (…)
Seine ‚Birds‘ sind ein Hinhörer!" —
RONDO

CD bei SONY/dhm  –   ECHO KLASSIK 2016 als Instrumentalist des Jahres (Flöte)
(mit The Gentleman's Band & La Folia Barockorchester)
get flash La Poule get flash Augelletti, Che Cantate get flash Il Gardellino get flash Warbling The Birds Enjoying get flash Sweet Bird

download Programminfos BIRDS

Vögel in der Barockmusik stehen im Mittelpunkt der CD des Blockflötisten und ECHO-Preisträgers Stefan Temmingh und der Sopranistin Dorothee Mields. Für beide Solisten ist dieses Projekt ein Herzensanliegen: Dorothee Mields liebt Vögel und Stefan Temminghs Heimatland Südafrika ist berühmt für seine prächtige Vogelwelt. Barockes Repertoire zum Thema gibt es zu Hauf – von Händels „Sweet Bird“ bis zu Vivaldis „Il Gardellino“, aber auch Werke von Komponisten wie Couperin, Fedeli, Rameau, Keiser, Torri. 
Auf der CD erklingen Nachtigallen, Distelfink, Kuckuck, Hühner, Tauben und diverse weitere Vögel – mal virtuos und prachtvoll, mal witzig und aufgeregt, aber auch intim und berührend. Natürlich geht es um mehr, als nur den Vogelgesang wiederzugeben: Oft sind die Liebe und der Frühling die mehr oder weniger offensichtlichen Themen. Seit Jahrhunderten verbinden die Menschen mit Vögeln bestimmte Emotionen. Jede Art hat ihre eigene Symbolik, beispielsweise steht die Nachtigall für die Reinheit der Liebe und der Kuckuck für die Untreue.

DOWNLOAD:

© Harald Hoffman

Kontakt: email Andreas Janotta